Altes loslassen & Neues wagen – unsere eigene Weisheit entwickeln

Meditationsretreat über Sutra Mahamudra, subtile Unbeständigkeit und Leerheit mit Gen Kelsang Palden

Wir alle sehnen uns danach, Altes loslassen zu können und unbeschwert Neues zu erleben. Der Hauptgrund, warum wir dazu nicht in der Lage sind, ist die Vorstellung, dass wir uns nicht wirklich ändern können und einen unveränderlichen Kern haben: Ich war schon immer so, ich bin so, ich bleibe so, ich existiere so, wie ich mich immer wahrnehme.

In seinen Lehren über subtile Unbeständigkeit erklärt Buddha, dass alles Moment für Moment komplett frisch und neu entsteht, weil nichts länger als einen Moment existiert. In seinen Anleitungen über Leerheit erklärt er uns, dass es nichts gibt, das getrennt von unserem Geist existiert. Die Erkenntnis, dass alles jeden Moment neu entsteht und von unserem Geist erschaffen wird, ist eine Medizin, die uns innerlich frei macht und befähigt, wirklich loszulassen und Neues zu wagen.

Der Meditationslehrer

Gen Kelsang Palden ist Zentrumslehrer des Kadampa Meditationszentrums Österreich. Seit 2009 ist er buddhistischer Mönch und praktiziert seit 2004 unter der liebevollen Anleitung seines spirituellen Meisters, dem Ehrwürdigen Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche.

Gen Palden vermittelt die Freude und Inspiration der buddhistischen Meditation. Er wird für seine praktischen Unterweisungen und sein Vorbild sehr geschätzt.


  • Anmeldung

    Eine Teilnahme ist sowohl vor Ort als auch per Livestream möglich: